Online Praxis


Da viele meiner Klientinnen und Kunden nicht aus dem Detmolder Raum kommen oder gar im Ausland leben, habe ich schon seit Jahren eine Online-Praxis und Erfahrung darin, was funktioniert und was nicht.


Auch online spielt Atmosphäre eine große Rolle. Sie sehen mich nicht hinter einem Schreibtisch verschanzt, nur bis zu den Schultern sichtbar. Womöglich noch mit riesigen Kopfhörern auf den Ohren und einem Stabmikrofon vor dem Mund, so dass Sie das Gefühl haben, ich spräche aus dem Cockpit.


Stattdessen sehen Sie mich so wie hier vor Ort: In meinem Praxisraum, von Kopf bis Fuß. 


So sehen Sie mich auf Ihrem Bildschirm




Es ist ganz leicht in die Online-Praxis zu kommen.

Sie erhalten einen Link, auf den Sie klicken und sind schon da.


Vor der Corona-Pandemie nutzte ich verschiedene Videoplattformen, die für ärztliche Beratungen zugelassen sind. Heute erfüllt auch "Zoom" die datenschutzrechtlichen Anforderungen für Beratungen.

Datenschutz und Schweigepflicht sind bei digitaler Beratung noch sensibler zu behandeln als vor Ort.



Zoom 

Die Videokommunikationssoftware "Zoom" hat sich während 2020 weiter entwickelt und bietet mittlerweile eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an, wie sie für Beratungen erforderlich ist. Zoom ist inzwischen die Software meiner Wahl, denn sie ist nicht nur vielseitiger einzusetzen als die medizinischen Videoplattformen, sondern auch in der Übertragung am stabilsten. Das ist wichtig für ein störungsfreies Gespräch.

Zoom erfüllt die gesetzlichen Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen, die in Deutschland für Beratungen gelten und ist zertifiziert. Dass unser Gespräch verschlüsselt ist, erkennen Sie am grünen Schild mit einem Schloss darin, in der linken oberen Ecke.

Qualität

Ich nutze ein modernes Video-Konferenzsystem, das ganze Räume erfasst. Die Kamera überträgt nicht nur ein exzellentes Bild an Sie, sondern erlaubt mir auch durch Fern- und Naheinstellung, mich durch den Raum zu bewegen. So kann ich etwas an die Flipchart schreiben, wenn das elektronische Whiteboard nicht genug Platz bietet. Für komplexere Darstellungen zum Beispiel.


Sie sehen mich auf Ihrem Bildschirm so als säßen Sie direkt neben mir im Sessel vor Ort. Auf einem großen Bildschirm kann ich auch auf einen Meter Entfernung Ihre Mimik gut erkennen.

Genauso wichtig wie das Bild ist die Tonqualität. Mein Mikrofon sorgt für einen hervorragenden Klang und ein flüssiges Gespräch.

Oft gestellte Fragen 

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zur Online-Praxis.

Welche Technik brauche ich?

Egal, welchen Anbieter wir nutzen: Sie klicken einfach auf den Link, den ich Ihnen vorher geschickt habe und sind mit mir in Verbindung.

Sie brauchen eine Webcam. Entweder sie nutzen die im Computer eingebaute oder haben eine externe Kamera angeschlossen.

Viele eingebaute Mikrofone sind nicht geeignet für intensive Beratungsgespräche. Oft sind Headsets für das Handy wesentlich besser geeignet als Mikrofon. Sie können das mal mit einer Freundin oder einem Bekannten testen.

Ein Computer oder Laptop mit stabilem Internetanschluss sind am besten für Beratungen geeignet. Mobile Geräte wie Tablet oder Handy sind wenig geeignet für eine vernünftige Kommunikation. Es gibt einige wenigen Ausnahmen, wo das Sinn machen kann.

Ein stabiles Internet ist Voraussetzung für eine gelingende Videoberatung. Am besten ist immer, sie verbinden Ihren Laptop oder Computer ganz altmodisch per Kabel mit dem Internet. Es sei denn, Sie haben ein superschnelles und stabiles WLAN zur Verfügung. Dann gibt es kaum Störungen.

Was ist mit Vertraulichkeit und Schweigepflicht?

Ich setze bei Zoom die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein. Die Aktivierung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erkennen Sie an einem grünen Zeichen (so wie hier links) mit einem Schloss darin in der oberen linken Ecke. Somit ist die Vertraulichkeit der Gesprächsinhalte gewahrt. Die Schweigepflicht gilt selbstverständlich auch für alle Beratungen, die online stattfinden.

Zur Zertifizierung für Sicherheit und Datenschutz: https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-security.html

Ist das nicht unpersönlich? 

Alle, die zum ersten Mal in die Online-Praxis kommen, berichten, dass sie positiv überrascht sind. Selbst die ganz Skeptischen. Natürlich ist das Zusammensein in einem Raum optimal. Aber der Rahmen, den meine Online-Praxis bildet, kommt der Realität sehr nahe. Meine Klientinnen, die durch große Entfernungen schon immer nur diese Art der Beratung mit mir kennen, haben ein ebenso großes Vertrauensverhältnis zu mir wie alle anderen. Es wird auch da gelacht und geweint, diskutiert und geschwiegen, nachgedacht und reflektiert.

Während der Corona-Pandemie sind alle einfach nur froh, dass es dieses besondere Angebot gibt. Der ein oder andere Technikmuffel hat schon angedeutet, auch nach der Pandemie durchaus gerne online weiterzumachen.

Ist das teurer?

Der Stundensatz ändert sich nicht durch den Einsatz digitaler Medien. Ob Sie nun hier vor Ort sind oder meine Online-Praxis besuchen, ist egal. Was Sie in der Online-Praxis allerdings sparen ist Zeit, da die Fahrt entfällt.

Nehmen Sie Kontakt auf

E-Mail
0 of 350